Nutzen Sie CashActive zur Realtime-Verprovisionierung von abgeschlossenen Verträgen im Massen­geschäft. CashActive übernimmt alle Vertragsdaten und Aktivierungen aus WebActive und Belegdaten aus Ihrem Buchungssystem (z.B. SAP).  CashActive ermittelt aus den freigegebenen Vertragsabschlüssen die sich aufgrund der hinterlegten Provisionsregeln ergebenden Ansprüche der Vertriebspartner und stellt ihnen in Echtzeit eine Provisionsvorschau zur Verfügung.

Mit CashActive können Sie einfache bis hochkomplexe Provisionsregeln definieren, indem Sie Vertrags- und Produkttypen, Zahler und Empfänger und Regeln zur Berechnung der Provisi­onsansprüche festlegen. Trifft ein Vertrag ein –­­­­­­­­­­­­ sei es aus WebActive oder einer Import­datei – sucht CashActive nach den passenden Provisionsregeln. Unter Anwendung dieser Regeln werden die Provisionsansprüche für einen Vertriebs­partner nach einem Gültigkeits-/ Staffel­zeitraum zugeordnet und können sofort eingesehen werden.

Sie können auf die Freigabe von Provisionsansprüchen detailliert Einfluss nehmen. Die aktuell freigegebenen Ansprüche werden in Rechnungsläufen berücksichtigt, die Sie flexibel anstoßen können. Provisionsansprüche können mit automatisch passender Korrekturrechnung (Last- und Gutschriften) beliebig häufig, auch nachträglich storniert ​und/oder freigegeben werden.
Es sind Voraus- und Teilzahlungen von Provisionen möglich.

In der Ertragsübersicht haben Sie auch die Marge zwischen vereinnahmter Distributor- und gezahlter Resellerprovisionen im Blick, und die Protokollierung sämtlicher Verarbeitungsschritte schafft Transparenz und Nachvollziehbarkeit.

Provisionsdefinition – Kern der Provisionslogik

Die Definition von Provisionsregeln ist sehr einfach gestaltet und für unterschiedlichste Branchen, Provider und Produkte geeignet. Neben Einzel- und Staffelprovisionen sind statische oder dynamische Zielstufenstaffeln möglich. Sie können Gültigkeitszeiträume angeben und Provisonen auf definierbare Produktgruppen, Produkte oder Ausprägungen von Produktoptionen beschränken, etwa Mobilfunktarife mit einer bestimmten Datenoption – das gesamte Produktmodell aus WebActive steht zur Verfügung und kann bei Bedarf ergänzt werden. Die Provisionsregeln ordnen Sie anschließend denjenigen Händlern oder Händlergruppen zu, für die sie gelten sollen. Sie können Händlergruppen auch mehrstufig definieren – CashActive passt sich Ihrer Vertriebsstruktur an.

Provisionsansprüche – Freigabe, Storno, Sperrung

Alle aktivierten Verträge werden automatisch den für den Vertriebs­partner zutreffenden Provisionsregeln unterzogen.
So sind alle voraussichtlichen Provisionsansprüche – auch für Staffelprovisionen – , in Verbindung mit den bereits erfolgten Auszahlungen, auf einen Blick ersichtlich und überprüfbar.

Provisionsansprüche können hier vom Backoffice manuell freigegeben, storniert oder vorübergehend gesperrt werden, aber auch eine automatische Übernahme von Freigaben und Stornos aus dem Aktivierungssystem in Echtzeit ist möglich.

Abrechnung – voll gesteuerte Rechnungsläufe

Basierend auf allen Verträgen und deren Freigabezuständen ergibt sich ein Saldo der offenen Ansprüche je Vertriebspartner. Sie können die Abrechnung zu frei wählbaren Zeitpunkten einzeln oder für alle Händler vornehmen und können zwischen Vorschau und finaler Abrechnung wählen. CashActive übergibt die Gut- oder Lastschriften an das externe Buchungssystem, z. B. SAP. Erst nach der Bestätigung durch das Buchungssystem werden detaillierte Abrechnungen generiert – der Rechnungslauf ist somit gesichert.