Pressemeldungen - INTERVISTA wächst weiter und baut sein Führungsteam aus

14 Sep 2006

Dr. Peter Tabeling wechselt vom HPI Hasso-Plattner Institut zur INTERVISTA AG. Er übernimmt als Mitglied der Geschäftsleitung den Bereich Consulting. Sein tiefes Wissen, brillante Analytik und pragmatische Handeln sind eine Bereicherung des INTERVISTA Führungsteams.

Das Softwarehaus INTERVISTA, ein Spezialist für budget- und zeitkritische Projekte, gewinnt mit Dr. Tabeling einen Spezialisten für die am HPI entwickelte FMC Methodik (Fundamental Modeling Concept), der Analyse und Modellierung komplexer IT-Systeme. Als Forschungs- und Lehrbeauftragter am HPI verfügt er über einen jahrelangen Erfahrungshorizont.Dr. Peter Tabeling wechselt vom HPI Hasso-Plattner Institut zur INTERVISTA AG. Er übernimmt als Mitglied der Geschäftsleitung den Bereich Consulting. Sein tiefes Wissen, brillante Analytik und pragmatische Handeln sind eine Bereicherung des INTERVISTA Führungsteams.

Das Softwarehaus INTERVISTA, ein Spezialist für budget- und zeitkritische Projekte, gewinnt mit Dr. Tabeling einen Spezialisten für die am HPI entwickelte FMC Methodik (Fundamental Modeling Concept), der Analyse und Modellierung komplexer IT-Systeme. Als Forschungs- und Lehrbeauftragter am HPI verfügt er über einen jahrelangen Erfahrungshorizont.Das erfolgreiche Potsdamer Softwarehaus setzt damit seinen stringenten Ausbau des Geschäftes fort. „Dr. Tabeling übernimmt ab 1.10.2006 den Bereich Consulting und wird uns als Mitglied der Geschäftsleitung verstärken“ so Matthias Stauch, Vorstandsvorsitzender der INTERVISTA AG. „Sein tiefes Wissen, analytisches Denken und pragmatisches Handeln passen gut zu unserem Unternehmen und unseren zeit- und budgetkritischen Projekten. Ich freue mich auf eine spannende Zusammenarbeit“

INTERVISTA arbeitet erfolgreich seit Jahren mit dem HPI (Hasso-Plattner-Institut) zusammen und nutzte als eines der ersten Unternehmen das von Professor Dr. Wendt entwickelte und am HPI gelehrte FMC (Fundamental-
Modeling-Concept). FMC ist für INTERVISTA der Schlüssel für erfolgreiche Softwareprojekte, da es sowohl für den Kunden verständlich ist als auch die nötige Detaillierung für die technische Umsetzung liefert und auch die Grundlage zur effizienten Wissensverteilung in Projekten und generell in Unternehmen darstellt.

„Seine langjährige Erfahrung in Forschung und Praxis, besonders bei der Analyse, Dokumentation, Aufteilung und Steuerung von großen verteilten Softwareprojekten u.a. bei SAP, SAGE etc. machen Herrn Dr. Tabeling zu einer außerordentlichen Bereicherung für unser Unternehmen“ so Matthias Stauch.

Dr.-Ing. Peter Tabeling studierte Elektro- und Digitaltechnik an der Technischen Universität Kaiserslautern und promovierte dort auf dem Gebiet verteilter und transaktionsverarbeitender Systeme. Er hat mehrere Jahre Erfahrung in der Analyse und Modellierung komplexer IT Systeme, u.a. dem R/3-System der SAP AG. Zuletzt war er als Assistent Professor am Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik an der Universität Potsdam mit dem Lehr- und Forschungsschwerpunkt Modellierung von Softwaresystemen. tätig, wo er bei der Entwicklung der Fundamental
Modeling Concepts (FMC) und dem Aufbau des Institutes mitwirkte.

Peter Tabeling ist Autor und Co-Autor mehrerer Fachbücher wie u.a. das Standardwerk „Softwaresysteme und ihre Modellierung“ (Springer Verlag), sowie weiterer Veröffentlichungen. Er ist Mitglied der Gesellschaft für Informatik und der IEEE Computer Society.Das erfolgreiche Potsdamer Softwarehaus setzt damit seinen stringenten Ausbau des Geschäftes fort. „Dr. Tabeling übernimmt ab 1.10.2006 den Bereich Consulting und wird uns als Mitglied der Geschäftsleitung verstärken“ so Matthias Stauch, Vorstandsvorsitzender der INTERVISTA AG. „Sein tiefes Wissen, analytisches Denken und pragmatisches Handeln passen gut zu unserem Unternehmen und unseren zeit- und budgetkritischen Projekten. Ich freue mich auf eine spannende Zusammenarbeit“

INTERVISTA arbeitet erfolgreich seit Jahren mit dem HPI (Hasso-Plattner-Institut) zusammen und nutzte als eines der ersten Unternehmen das von Professor Dr. Wendt entwickelte und am HPI gelehrte FMC (Fundamental-
Modeling-Concept). FMC ist für INTERVISTA der Schlüssel für erfolgreiche Softwareprojekte, da es sowohl für den Kunden verständlich ist als auch die nötige Detaillierung für die technische Umsetzung liefert und auch die Grundlage zur effizienten Wissensverteilung in Projekten und generell in Unternehmen darstellt.

„Seine langjährige Erfahrung in Forschung und Praxis, besonders bei der Analyse, Dokumentation, Aufteilung und Steuerung von großen verteilten Softwareprojekten u.a. bei SAP, SAGE etc. machen Herrn Dr. Tabeling zu einer außerordentlichen Bereicherung für unser Unternehmen“ so Matthias Stauch.

Dr.-Ing. Peter Tabeling studierte Elektro- und Digitaltechnik an der Technischen Universität Kaiserslautern und promovierte dort auf dem Gebiet verteilter und transaktionsverarbeitender Systeme. Er hat mehrere Jahre Erfahrung in der Analyse und Modellierung komplexer IT Systeme, u.a. dem R/3-System der SAP AG. Zuletzt war er als Assistent Professor am Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik an der Universität Potsdam mit dem Lehr- und Forschungsschwerpunkt Modellierung von Softwaresystemen. tätig, wo er bei der Entwicklung der Fundamental
Modeling Concepts (FMC) und dem Aufbau des Institutes mitwirkte.

Peter Tabeling ist Autor und Co-Autor mehrerer Fachbücher wie u.a. das Standardwerk „Softwaresysteme und ihre Modellierung“ (Springer Verlag), sowie weiterer Veröffentlichungen. Er ist Mitglied der Gesellschaft für Informatik und der IEEE Computer Society.