Neuigkeiten - kurz und knapp

Entdecken Sie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der INTERVISTA AG.

INTERVISTA wächst weiter und baut sein Führungsteam aus

14 Sep 2006

Dr. Peter Tabeling wechselt vom HPI Hasso-Plattner Institut zur INTERVISTA AG. Er übernimmt als Mitglied der Geschäftsleitung den Bereich Consulting. Sein tiefes Wissen, brillante Analytik und pragmatische Handeln sind eine Bereicherung des INTERVISTA Führungsteams.

Das Softwarehaus INTERVISTA, ein Spezialist für budget- und zeitkritische Projekte, gewinnt mit Dr. Tabeling einen Spezialisten für die am HPI entwickelte FMC Methodik (Fundamental Modeling Concept), der Analyse und Modellierung komplexer IT-Systeme. Als Forschungs- und Lehrbeauftragter am HPI verfügt er über einen jahrelangen Erfahrungshorizont.Dr. Peter Tabeling wechselt vom HPI Hasso-Plattner Institut zur INTERVISTA AG. Er übernimmt als Mitglied der Geschäftsleitung den Bereich Consulting. Sein tiefes Wissen, brillante Analytik und pragmatische Handeln sind eine Bereicherung des INTERVISTA Führungsteams.

Das Softwarehaus INTERVISTA, ein Spezialist für budget- und zeitkritische Projekte, gewinnt mit Dr. Tabeling einen Spezialisten für die am HPI entwickelte FMC Methodik (Fundamental Modeling Concept), der Analyse und Modellierung komplexer IT-Systeme. Als Forschungs- und Lehrbeauftragter am HPI verfügt er über einen jahrelangen Erfahrungshorizont. weiterlesen

SternTV auf RTL: Günther Jauch stellt die Handy-Ortung vor…..

14 Nov 2006

Damit konnte Günther Jauch nicht rechnen: Am 1. November 2006 wollte er die Vor- und Nachteile der Handyortung diskutieren und löste noch während seines Berichtes einen Ansturm auf Handy-Ortung  aus!

Noch während des Berichtes brach ein Ansturm auf Deutschlands führenden Ortungs-dienst piCOS – zu erreichen unter http://www.picosweb.de – los. Diese Menge von Millionen Nutzern führte zu Engpässen auf dem Ortungsserver. Das Interesse an diesem Service zur Lösung von Alltagsproblemen ist groß.Damit konnte Günther Jauch nicht rechnen: Am 1. November 2006 wollte er die Vor- und Nachteile der Handyortung diskutieren und löste noch während seines Berichtes einen Ansturm auf Handy-Ortung  aus!

Noch während des Berichtes brach ein Ansturm auf Deutschlands führenden Ortungs-dienst piCOS – zu erreichen unter http://www.picosweb.de – los. Diese Menge von Millionen Nutzern führte zu Engpässen auf dem Ortungsserver. Das Interesse an diesem Service zur Lösung von Alltagsproblemen ist groß. weiterlesen

Der Gründungsdirektor des Hasso-Plattner-Instituts, Prof. Dr.-Ing. Siegfried Wendt, wird Aufsichtsrat der INTERVISTA AG

16 Dez 2006

Der engagierte Visionär und Efinder der FMC Methodik (Fundamental Modeling Concept) wurde in den Aufsichtsrat der INTERVISTA AG gewählt. Prof. Wendts Engagement repräsentiert die strategische Erweiterung der Geschäftsfelder der INTERVISTA AG.

Bereits vor 30 Jahren begann Siegfried Wendt bei Effizienz und Transparenz komplexer Softwaresysteme mit der Entwicklung eines modellbasierten Ansatz nach Vorbild von Ingenieurdisziplinen. Als Gründungsdirektor war er für den Aufbau des HPI verantwortlich und ist der geistige Vater des Studiengangs Softwaresystemtechnik.

Der engagierte Visionär und Efinder der FMC Methodik (Fundamental Modeling Concept) wurde in den Aufsichtsrat der INTERVISTA AG gewählt. Prof. Wendts Engagement repräsentiert die strategische Erweiterung der Geschäftsfelder der INTERVISTA AG.

Bereits vor 30 Jahren begann Siegfried Wendt bei Effizienz und Transparenz komplexer Softwaresysteme mit der Entwicklung eines modellbasierten Ansatz nach Vorbild von Ingenieurdisziplinen. Als Gründungsdirektor war er für den Aufbau des HPI verantwortlich und ist der geistige Vater des Studiengangs Softwaresystemtechnik.

weiterlesen

Vertragsfreischaltung online: Einfach frei schalten IV:WEBACTIVE 2.0

5 Mrz 2007

Es ist soweit: Die Vertragsfreischaltungsplattform für Groß- und Filialhandel on INTERVISTA ist da. IV:WebActive 2.0, Deutschlands flexibelste Freischaltungs-plattform für den Groß- und Filialhandel ist in neuester Version verfügbar. Der Referenzbetrieb läuft seit Januar 2007 mit rund 50.000 Händlern.

Vorstand Matthias Stauch dazu:„ Wir haben einige Neuerungen, die Sie nur bei uns finden. Durch die beliebige Händlerstrukturtiefe, uniforme Tarifstruktur und skalierbare Webarchitektur kann Ihre IT einfach mitwachsen.“Es ist soweit: Die Vertragsfreischaltungsplattform für Groß- und Filialhandel on INTERVISTA ist da. IV:WebActive 2.0, Deutschlands flexibelste Freischaltungs-plattform für den Groß- und Filialhandel ist in neuester Version verfügbar. Der Referenzbetrieb läuft seit Januar 2007 mit rund 50.000 Händlern.

Vorstand Matthias Stauch dazu:„ Wir haben einige Neuerungen, die Sie nur bei uns finden. Durch die beliebige Händlerstrukturtiefe, uniforme Tarifstruktur und skalierbare Webarchitektur kann Ihre IT einfach mitwachsen.“ weiterlesen

piCOS Handyortung wird zum Medienereignis

6 Mrz 2007

Berichte, Tests und Erfolgsmeldungen wohin man schaut. Nahezu täglich wird man mittlerweile mit neuen Erfolgen der Handy-Ortung überschüttet. Die Meldungen reichen von der Rettung von in Not geratener Bergsteiger, dem Auffinden von Vermissten … oder eben der Festnahme von Handydieben.

Die Meldungen reißen nicht ab, denn den Nutzungsszenarien sind keine Grenzen gesetzt. „Kinder, Freunde, Großeltern, Tiere, Objekte, Fahrzeuge, Fracht, Rettungs- und Hilfskräfte etc. – unseren Kunden fällt immer etwas Neues ein“ so Vorstand Matthias Stauch von INTERVISTA.Berichte, Tests und Erfolgsmeldungen wohin man schaut. Nahezu täglich wird man mittlerweile mit neuen Erfolgen der Handy-Ortung überschüttet. Die Meldungen reichen von der Rettung von in Not geratener Bergsteiger, dem Auffinden von Vermissten … oder eben der Festnahme von Handydieben.

Die Meldungen reißen nicht ab, denn den Nutzungsszenarien sind keine Grenzen gesetzt. „Kinder, Freunde, Großeltern, Tiere, Objekte, Fahrzeuge, Fracht, Rettungs- und Hilfskräfte etc. – unseren Kunden fällt immer etwas Neues ein“ so Vorstand Matthias Stauch von INTERVISTA. weiterlesen

diCOS: Handy-Ortung als Webservice!

2 Aug 2007

Deutschlands erfolgreichste Handyortungsplattform piCOS – DER HANDYORTER! hat Zuwachs bekommen: diCOS – direct iCOS. Ein Web-Service für Web-Portal-betreiber, Unternehmen, Software- und IT-Anbieter oder Mobilfunk-Brands (MVNOs: Mobile Virtual Network Operators), die Mobilfunk-Ortungsdienste oder LBS (Location Based Services) in ihr Produktportfolio integrieren möchten.

diCOS stellt hier als Basisfunktionen eine moderne Umgebung aus Web-Service, XML und Plug-In’s, die problemlos und schnell in beliebige Endanwendungen und
Geschäftsprozesse eingebunden wird. Mit Einzel- und Gruppenortungen verfügt
diCOS, der auf dem System piCOS – DEM HANDYORTER! aufsetzt, über Leistungen, mit denen Kunden nur die Ortungs-Informationen in bestehende Geschäftsprozesse einbinden.Deutschlands erfolgreichste Handyortungsplattform piCOS – DER HANDYORTER! hat Zuwachs bekommen: diCOS – direct iCOS. Ein Web-Service für Web-Portal-betreiber, Unternehmen, Software- und IT-Anbieter oder Mobilfunk-Brands (MVNOs: Mobile Virtual Network Operators), die Mobilfunk-Ortungsdienste oder LBS (Location Based Services) in ihr Produktportfolio integrieren möchten.

diCOS stellt hier als Basisfunktionen eine moderne Umgebung aus Web-Service, XML und Plug-In’s, die problemlos und schnell in beliebige Endanwendungen und
Geschäftsprozesse eingebunden wird. Mit Einzel- und Gruppenortungen verfügt
diCOS, der auf dem System piCOS – DEM HANDYORTER! aufsetzt, über Leistungen, mit denen Kunden nur die Ortungs-Informationen in bestehende Geschäftsprozesse einbinden. weiterlesen

Software-Startpaket für Mobilfunker und Mobilfunk-Discounter (MVNOs)!

6 Dez 2007

Software-Startpaket für Mobilfunker und Mobilfunk-DiscounterWer plant, einen Mobilfunk-Discounter bzw. Mobile Virtual Network Operator (MVNO oder virtuelles Mobilfunkunternehmen) zu starten, sein bestehendes Providersystem zu erneuern oder generell neue Produkte mit Tarifen und validierten Kundendaten direkt oder indirekt zu verkaufen, ist nun bei INTERVISTA richtig.

Die INTERVISTA AG, das Systemhaus für optimierte Mobilfunktechnologien bietet ab sofort diesen Unternehmen ein Software-Startpaket, das einen schnellen Einstieg in dieses lukrative Marktsegment ermöglicht. Die wesentlichen Bausteine der Software Geschäftsausstattung für virtuelle Mobilfunkunternehmen stehen nun zur Verfügung.

Pressemeldung

Software-Startpaket für Mobilfunker und Mobilfunk-Discounter (MVNOs)!

Software-Startpaket für Mobilfunker und Mobilfunk-DiscounterWer plant, einen Mobilfunk-Discounter bzw. Mobile Virtual Network Operator (MVNO oder virtuelles Mobilfunkunternehmen) zu starten, sein bestehendes Providersystem zu erneuern oder generell neue Produkte mit Tarifen und validierten Kundendaten direkt oder indirekt zu verkaufen, ist nun bei INTERVISTA richtig.

Die INTERVISTA AG, das Systemhaus für optimierte Mobilfunktechnologien bietet ab sofort diesen Unternehmen ein Software-Startpaket, das einen schnellen Einstieg in dieses lukrative Marktsegment ermöglicht. Die wesentlichen Bausteine der Software Geschäftsausstattung für virtuelle Mobilfunkunternehmen stehen nun zur Verfügung.

weiterlesen

Schutz von Kundendaten: Nichts leichter als das!

4 Sep 2008

Die Diskussion über den Handel mit Millionen Kundendaten enthüllt die Arbeitsweise von Großunternehmen und Organisationen, die Kundendaten an externe Dienstleister für ausgewählte Aufgaben wie Vertrieb oder Marketing weitergeben.

Dieser Missbrauch von Kundendaten kann wirksam technisch umgangen oder erschwert werden, wenn sich Großunternehmen datenschutzgerecht organisieren würden. Mit der  Distributionsplattform WebActive 2.0 von INTERVISTA ist es unnötig, ganze Kunden-datensätze als Kopien an Call-Center zu geben, um Vertriebs- oder Eventaktionen durchzuführen.

In der Regel werden ausgewählte Kundeninformationen, wenn auch nicht ganze Kundendatensätze kopiert und gebündelt, um sie dann an Call-Center z.B. für beauftragten Dienste weitergegeben.

Es ist leichtfertig einzig über vertragliche Regelungen seine Daten abzusichern und von Call-Centern -die häufig unter großem Preisdruck stehen – zu erwarten, dass diese Daten nur für diesen einen Zweck benutzt und dann nie wieder angefasst werden. Allein die einfache Überlassung kompletter Datensätze ermöglicht erst deren Missbrauch.
Die Versuchung der Empfänger ist daher groß, diese überlassenen Datensätze über eine „Zweitverwertung“ am Datenmarkt anzubieten und so die Marge aufzubessern. Der Markt für Kundendaten ist umkämpft und die Nachfrage nach aufbereiteten Datensätzen riesig.

Dieser Missbrauch von Kundendaten kann neben den vertraglichen Hürden – die keinen Schutz, sondern nur die Haftung in Schadensfällen bieten – wirksam technisch umgangen oder erschwert werden, wenn sich Großunternehmen sorgfältiger und datenschutzgerecht organisieren würden. Auf externe Dienstleister muss deshalb nicht verzichtet werden,
denn der Kostendruck in der globalisierten der Wirtschaft ist wirklich hoch.

Die Distributionsplattform WebActive 2.0 von Intervista bietet die Möglichkeit, alle Kundendaten datenschutzgerecht von externen Dienstleistern z.B. zum Vertragsabschluß bearbeiten zu lassen.

Kundendaten müssen aus Datenschutzgründen immer im Unternehmen verbleiben, mit dem der Kunde einen Vertrag hat. Das erwartet der Kunde von seinem Vertragspartner, der das sicherzustellen hat.

Mit WebActive 2.0 ist es unnötig, ganze Kundendatensätze als Kopien an Call-Center zu geben, um Vertriebs- oder Eventaktionen durchzuführen.

Die leichtfertige Herausgabe von Excel-Dateien mit Millionen Kundendaten muss Geschichte sein, sie ist billig aber sie ist gefährlich, sie ist Steinzeit-Technik. Erst jetzt, wo die Sensibilität durch Schaden wächst, also der Image-Schaden in Euro beziffert werden kann, ist ein umdenken möglich und haben nun Datenschutzgerechte Lösungen und Quality-
Call-Center eine Chance.

Die Auftragsaktivierungsplattform WebActive 2.0 löst das Zugangssicherungsproblem elegant und gestattet nur einen Blick auf kleine Ausschnitte der relevanten Kundendaten. Das externe Call-Center darf sich nur über WebActive 2.0 mit passwortgeschütztem Log-in in das Kundendatensystem des Unternehmens einwählen. Das Call-Center sieht die Kundendaten wie durch ein Schlüsselloch: Nur die wenigen notwendigen Teile der Kundendaten dürfen angesehen werden, niemals der komplette Kundendatensatz. Die Kundendaten verlassen das Unternehmen nicht und bleiben geschützt. Die Log-in-Dokumentation über das Ansehen des Kundensatzes durch externe Call-Center lässt jeden Missbrauch transparent werden.

Nur möglichst umfangreiche Kundendaten ermöglichen erst den Weiterverkauf der Daten, der in den letzten Wochen öffentlich wurde.

Gibt ein Unternehmen seine Daten nicht heraus, ist dem Datenhandel durch externe Firmen die Geschäftsgrundlage entzogen.

Die Plattform WebActive 2.0“ wird von vielen Unternehmen bereits genutzt, die Intervista AG ist ein erfahrener Lieferant von Vertragsfreischaltungslösungen, Distributionsplattformen für Großunternehmen, Händler und Außendienstorganisationen.

Die Dringlichkeit der Nutzung webbasierter Zugangssysteme wie WebActive 2.0 ist das Gebot der Stunde für alle Unternehmen und Organisationen. Denn das Vertrauen der Kunden ist durch den Datenhandel schwer geschädigt worden.

Über INTERVISTA:

Das Innovationsunternehmen INTERVISTA entwickelte nicht nur die Handy-Ortungsplattform „piCOS“ (www.picosweb.de), sondern auch echte Highlight-Innovationen wie z.B. den ersten Multimedia-Vending- Automaten der Welt mit M2M-GSM-Schnittstelle.

Besonders im Mobilfunk und Festnetz hat INTERVISTA langjährige Erfahrungen im Bereich Order-Entry (Auftragsaktivierung), Plausibilisierung, Datennormierung und Risk-Management. Die mit dem INNOVATIONSPREIS 2007 ausgezeichnete Auftragsaktivierungsplattform WEBACTIVE 2.0 für den Telekommunikationsmarkt ist besonders
hervorzuheben.

Beliebige Händlerhierachie, Customer-Self-Care, flexible Module und belastbare, skalierbare Systemarchitektur machen diese Plattform für Distributoren, Reseller, Filialbetriebe und Netzbetreiber sowie MVNOs
interessant.

Die Kernkompetenz des mehrfachen Innovationspreis-Trägers INTERVISTA liegt in der Automatisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen. Die Technologieschwerpunkte sind Internet- und Mobile-Lösungen sowie N-tier-Applikationen mit großen, verteilten Datenbanken. Zu den Schwerpunkten zählen außerdem Business Rules
Management, Workflowtechnik und Dokumenten-management.

INTERVISTA erstellt unternehmensweite Softwarelösungen im Projektgeschäft. Besonders zeitkritische oder/und budgetlimitierte Projekte sind die Spezialität des innovativen Softwarehauses. Komplette Lösungen sind schon nach 4 bis 8 Wochen einsatzfähig!

Die zügige Projektarbeit und erwiesene Budget- und Termin-Treue ist das Credo von INTERVISTA.
INTERVISTA ist Generalist und branchenübergreifend tätig. Unsere Expertise sind Prozeßoptimierung und -automatisierung. technologisch unabhängig und verfügen über ein hohes Integrations-Know-How.

Branchenauszug: öffentliche Auftraggeber, Energy, Mobility-Management, Telco & Mobilfunk, Retail / Handel / Vending-Machines und
Call-Center.

TelematicsPro Vorstand Matthias Stauch nimmt Fachkontakte nach Indien auf

28 Nov 2008

An der deutschen Wirtschaftsdelegation unter Leitung des Außenministeriums mit Franz-Walter Steinmeier an der Spitze besuchte TelematicsPro Vorstandsmitglied Matthias Stauch (Vorstand der Potsdamer Intervista AG) vom 19. bis 21. November 2008 Indien. Er nahm dabei Kontakte zur Indischen Industrie- und Handelskammer, der indischen Touristikbranche, zu IT-Firmen und Telematikinstitutionen auf.

Erste digitale Tachografen bei LKW, Navigationssysteme und Mobilfunkanwendungen bis hin zum Mobile Payment und mobile Vending gehören auch in Indien zum vielfältigen Telematik-Alltag. Die Städte Pune, Mumbai (Bombay) und Delhi haben sich zu Zentren für die Telematikentwicklung herausgebildet.

SMS „apo“ an 22833: Apotheken-Notdienst mit piCOS – Handyortung

10 Dez 2008

Die neue bundesweite Apotheken-Notdienstnummer 22 8 33 kann jetzt auch per Handy bequem und einfach erreicht werden, wie der Diensteanbieter ABDA (Bundesapothekenkammer) mitgeteilt hat.

Über die Handyortung piCOS der INTERVISTA AG senden Nutzer von Handys und anderen Mobil-Geräten nur eine SMS mit dem Wort „apo“ an die Notdienstnummer 22 8 33. Der Kunde gibt per SMS die Zustimmung für seine Ortung und erhält die Daten der nächstgelegenen Notdienst-Apotheke! Eine schnelle und einfache Lösung für Hilfesuchende.Die neue bundesweite Apotheken-Notdienstnummer 22 8 33 kann jetzt auch per Handy bequem und einfach erreicht werden, wie der Diensteanbieter ABDA (Bundesapothekenkammer) mitgeteilt hat.

Über die Handyortung piCOS der INTERVISTA AG senden Nutzer von Handys und anderen Mobil-Geräten nur eine SMS mit dem Wort „apo“ an die Notdienstnummer 22 8 33. Der Kunde gibt per SMS die Zustimmung für seine Ortung und erhält die Daten der nächstgelegenen Notdienst-Apotheke! Eine schnelle und einfache Lösung für Hilfesuchende. weiterlesen

Handyklau: Wie Sie Ihr Mobiltelefon wiederfinden

27 Feb 2007

Logo Akte07Matthias Stauch, Vorstand der INTERVISTA AG war am 27. Februar 2007 in der Sendung AKTE 07 bei SAT.1 zu Gast, um im Live-Test die piCOS-Handyortung von Intervista vorzustellen. Jedes Jahr verlieren Tausende ihr Handy, das so viele wertvolle Nummern gespeichert hat.

Der aktuelle Anlass war der Fall des LKW-Fahrers Florian Großmann (23) aus Berlin. Ihm war es gelungen, sein gestohlenes Handy durch Ortung wiederzufinden. Dazu nutzte er die Internet-Plattform www.picosweb.de und konnte mit den Ortungsdaten die beiden Diebe stellen. Zwei Polizisten in Zivil konnten die Täter festsetzen.

Handy-Ortung von piCOS

5 Sep 2007

ConnectDer Discounter Aldi Nord bietet z.Z. ein Handy speziell für Senioren an. Das Handy soll große Tasten, gut lesbare Ziffern, Notruftaste und eine integrierte Freisprech-einrichtung bieten. Es ist für 99,99 Euro erhältlich. Als besonderen Dienst kann über den Ortungsdienst piCOS eine Ortungsfunktion eingerichtet werden

Die Ortungsfunktion wird bei PiCos über eine Anmeldung im Internet unter www.piCOSweb.de gebucht. Der Dienst ist mit jedem anderen Mobiltelefon nutzbar. Um PiCos zu nutzen, ist eine SMS mit dem Einverständnis zur Ortung notwendig. Die Ortung kostet 49 cent.