Neuigkeiten - kurz und knapp

Entdecken Sie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der INTERVISTA AG.

Überwachung? piCOS Handyortung hilft in Notfällen

4 Jun 2008

Den Fällen privater „Überwachung“ gingen die ARD „Tagesthemen“ am Montag, den 2.6.2008 nach und stellte die piCOS – Handyortung ausführlich vor.

zum Video der TagesthemenDer Ruf der Handyortung, ein Überwachungs- und Spionagetool zu sein, steht gegen die positive Erfahrung im Alltag! Der eigentliche Wert der Ortung als Notfalllösung überwiegt die möglichen, aber sehr seltenen Missbrauchsfälle bei weitem.

Die Tagesthemen haben mit dem ausgewogenen Bericht die privaten Mehrwerte für Familien gezeigt, aber auch Datenschützer zu Wort kommen lassen. weiterlesen

Intervista begleitet Außenminister Steinmeier nach Indien

20 Nov 2008

Matthias Stauch, Vorstand der INTERVISTA AG und Vorstand des Verbandes TelematicsPRO e.V., nahm als Mitglied der Wirtschaftsdelegation an der Reise von Außenminister Steinmeier nach Indien teil, bei der es auch um den weiteren Ausbau deutsch-indischer Wirtschaftsbeziehungen ging, die sich in den letzten drei Jahren dynamisch entwickelt haben.

Indien zeigte großes Interesse an deutscher Technologie, besonders im Energie- und Umweltsektor und der IT-Industrie. Ein „Deutsches Haus der Wissenschaft“ soll die deutschen wissenschaftlichen Institutionen bündeln, um eine intensivere Kooperation bei Forschung und Wissenschaft zu ermöglichen.

In Bangalore, dem IT-Zentrum von Indien, wiesen die deutschen Wirtschaftsvertreter auf die Defizite wie bürokratische Vorschriften und mangelnde Infrastruktur auf dem indischen Markt hin.“

Matthias Stauch, Vorstand der INTERVISTA AG und Vorstand des Verbandes TelematicsPRO e.V., nahm als Mitglied der Wirtschaftsdelegation an der Reise von Außenminister Steinmeier nach Indien teil, bei der es auch um den weiteren Ausbau deutsch-indischer Wirtschaftsbeziehungen ging, die sich in den letzten drei Jahren dynamisch entwickelt haben.

Indien zeigte großes Interesse an deutscher Technologie, besonders im Energie- und Umweltsektor und der IT-Industrie. Ein „Deutsches Haus der Wissenschaft“ soll die deutschen wissenschaftlichen Institutionen bündeln, um eine intensivere Kooperation bei Forschung und Wissenschaft zu ermöglichen.

In Bangalore, dem IT-Zentrum von Indien, wiesen die deutschen Wirtschaftsvertreter auf die Defizite wie bürokratische Vorschriften und mangelnde Infrastruktur auf dem indischen Markt hin.“

weiterlesen

Wir möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen