Pressespiegel - Handyortung führt zur Festnahme von Peter Paul M.

2 Dez 2009

Der am Donnerstag letzter Woche aus der JVA Aachen mit einem Komplizen entflohene Peter Paul M. wurde nach fünftägiger Flucht von einem Sondereinsatzkommando der Polizei auf offener Landstraße gefasst.

Der 46-jährige Peter Paul M. war auf einem Damenrad nahe Mülheim in Richtung Duisburg unterwegs als die Beamten auf freiem Feld in der Nähe einer Baustelle zugriffen. Laut Berichterstattung der Bildzeitung war der Flüchtige völlig überrascht und leistete keinerlei Gegenwähr.

Ein wichtiger Schlüsselfaktor bei der Suche nach dem entflohenen Mörder war die Ortung eines in seinem Besitz befindlichen Handys. Hiermit war es den Fahndern möglich den Aufenthaltsort einzugrenzen und die Festnahme ohne Gefahr von Ausweichflucht und Geiselnahme einzugehen.

Großer Schutz für die Bevölkerung mit einer kleinen Ortung. Ein Schutz, den sich jeder leisten kann. Mit der Handy-Ortung von piCOS geht man kein Abonnement ein und zahlt nur 49Cent pro Ortung.

RTL Aktuell: Handy-Ortung

Peter Paul M. und Handy-Ortung | RTL-now.rtl.deRTL Aktuell: “Als die Polizei ihn festnimmt, ist Peter Paul M. völlig überrumpelt. Die Ermittler waren seinem Handy gefolgt. Diese Methode war dem Ausbrecher nach langer Haft offenbar unbekannt. Handy-Ortung ist inzwischen auch für Privatpersonen möglich.”

RTL Aktuell beschäftigt sich dabei mit dem Thema Handy-Ortung, wie die Handy-Ortung erfolgreich von der Polizei eingesetzt wurde, um einen flüchtigen Schwerverbrecher zu stellen und welche Möglichkeiten für Privatpersonen zur Verfügung stehen. Zu sehen sind dabei unter anderem Bilder der Handy-Ortung piCOS – DER HANDYORTER und Partnern. Im Beitrag geht RTL auch auf die Risiken und die Möglichkeiten einer Handy-Ortung ein.

Links: